Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Meine Renault Alpine A310V6

Start der Motor-Instandsetzung, Tag 1

2. August 2009 , Geschrieben von claude Veröffentlicht in #Motor - Getriebe

Am 01.08.2009 habe ich mein Baby einer Vertrauensperson in der Nähe von Passau anvertraut (Rainer)
Hier sein erster Bericht nach dem Ausbau des Motors:

Seit gestern Samstag um 2215 Uhr ist dein Motor außerhalb der Alpine.
Motor und Getriebe sind extrem Ölverschmiert.
Das Getriebe wurde behelfsmäßig von außen mit irgendeiner Masse von außen abgedichtet was natürlich völlig nutzlos ist.
Nach Lage der Dinge muß auch das Getriebe raus weil ich denke das hier der größte Ölverlust besteht.
Die Devilkrümmer sind nur mit der Hälfte der Stehbolzen am Zyl-Kopf befestigt ( 6 statt 12 Schrauben je Kopf)
Der Verteilerfinger war nicht festgeschraubt und taumelte in der Verteilerkappe herum.
Die Unterdruckverstellung des Verteilers hat mit Sicherheit nicht funktioniert weil der Unterdruckschlauch am Vergaser ganz lose war.
Ein weiterer Unterdruckschlauch für die Doppelvergaser sitzt nicht richtig weil die ansonsten fest eingepresste Hülse am Einzelvergaser herausfällt (steckt nur ganz lose drin).
Ein Thermostat (88 Grad) ist sehr wohl verbaut gewesen.
Für den Kupplungsnehmerzylinder gibt es eine ganz abenteuerliche Konstruktion (so was habe ich noch nie gesehen)Über das was der Bastler damit bezweckt hat muß ich mir erstmal klar werden.
Viele Kabelanschlüsse müssen erneuert werden (z.B.am Öldruckschalter), die sind alle porös und brüchig.
Im Nachhinein wundert es mich das die Alpine gelaufen ist und sie diese Strecken geschafft hat.
Es gäbe hierzu noch mehr zu berichten aber das soll für den ersten Überblick erstmal alles sein.
Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post