Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Meine Renault Alpine A310V6

Motor-Instandsetzung Tag 9

9. August 2009 , Geschrieben von claude Veröffentlicht in #Motor - Getriebe

Weitere Infos von Rainer zu Tag 9:

Hallo Claude
Ich habe heute die Stecker der Rücklichter neu gemacht und weil ich schon mal da war habe ich den Kupferkühler eingebaut.
Auch hier waren an deiner Alpine recht individuelle Lösungen vorzufinden.
Zum Beispiel ist ein Schalter in deinem Auto zum manuellen zuschalten des Lüfters. Hast du das gewusst?
Beim Einbau dieses Schalters wurde ein Kabelsalat sondersgleichen produziert. Auf 30 cm Kabellänge waren 10 Quetschverbinder, Einschneidverbinder, Flachsteck und Rundsteckhülsen.
Der Lüfter der drin war (und wieder drin ist), ist kein Original, wegen seiner enormen Größe genau in der Mitte plaziert.
Ich habe das Ganze Maßgenau mit schönen Haltern und einer ordentlichen Verkabelung für deine Alpine zusammengehäkelt und eingebaut. Den Zusatzschalter habe ich außer Funktion gesetzt (braucht kein Mensch).
Der zusätzliche Lüfter (Zweistufenlüfter) ist vom Golf 2 und passt vom Flügelmaß recht genau. Ich habe ihn wenn er läuft auf die Große Stufe geschaltet.
Der einzige Nachteil der damit verbunden ist man muß zum Kühlerausbau erst den Golflüfter einzeln ausbauen weil der Motor so tief/hoch ist das er nicht zusammen mit dem Kühler ausgebaut werden kann. Es ist aber so konstruiert das es ohne Probleme geht. Er sitzt in Fahrtrichtung links.

Bei den unteren Zugstreben waren die vordereren gekonterten Muttern (SW 22) locker weil nicht richtig gekontert. Habe ich korrigiert.
Die Abschleppöse ist abgerissen,sieht man auf dem einen Foto etwas undeutlich. Werde eine neue anschweißen.
Die Unterbodenplatte ist auch dran sieht schon sehr mitgenommen aus passt aber noch und ist fest.


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post